Workshop_VME_1_260809_Protokoll_PDF_XChange_Viewer_2010_08_15_02_08_06.jpg

Es genügt nicht, im gleichen Boot zu sitzen - man muss auch in die selbe Richtung rudern!

Bevor wir starten...

Woran scheitern Veränderungen?

Moderation

Ihr Nutzen


Veränderungen gestalten

Woran scheitern Veränderungsprojekte?


Nach unserer Erfahrung "hakt" es bei der Umsetzung von kleineren oder größeren Veränderungsvorhaben u. a. oft an diesen Punkten:
  • kein auf allen Ebenen des Unternehmens abgestimmtes, schlüssiges Konzept
  • mangelnde Transparenz: Was kommt auf uns zu? Was bedeutet das für uns? (Zitat eines Abteilungsleiters in einem Industriekonzern: "Von Veränderungen erfahren wir normalerweise zuerst aus der Zeitung!")
  • unzureichende Kommunikation der "Sinn-Frage": Wozu machen wir das?
  • offene oder verdeckte Widerstände, die nicht (rechtzeitig) bearbeitet und ausgeräumt werden
  • unrealistische Ziele, Zeitpläne oder Erwartungen (z. B. Unterschätzung emotionaler Faktoren)
  • mangelnde Ressourcen und/oder kein Konzept für die Umsetzungsphase (z. B. geeignete Qualifizierungskonzepte)

    Beispiel: In einem mittelständischen Unternehmen verläuft der Aufbau eines Teams (10 MA) zur Bearbeitung telefonischer Beschwerden technisch und organisatorisch weitgehend reibungslos. Nicht berücksichtigt wurden jedoch die Rahmenbedingungen: Rolle der Führung, räumliche Verhältnisse, sowie Auswahl bzw. Schulung der MA. Diese waren zwar schon am Telefon tätig, hatten aber überwiegend bisher interne, operative Aufgaben mit wenig Kundenkontakt. Die neue Teamleitung ist mit der Aufgabe, die MA entsprechend anzuleiten und zu führen, überfordert. Sie erhöht daher den Druck auf die MA, um ihre "Quote zu schaffen". Die MA dagegen klagen über die beengten räumlichen Verhältnisse, Straßenlärm und Konzentrationsprobleme, da sie sich - trotz Verwendung eines Headsets - gegenseitig stören. Dies führt weiterem zu Stress und Spannungen im Team. Während nach ca. 6 Monaten der Krankenstand merklich steigt, sinkt gleichzeitig die Qualität der Telefonate. Negative Rückmeldungen der Kunden häufen sich. Der Konflikt zwischen Teamleitung und MA eskaliert schließlich...

Wir unterstützen Sie dabei, Veränderungsprojekte erfolgreich umszusetzen!
Boot

Moderation

Auf Ihre betrieblichen Rahmenbedingungen abgestimmte Informationsveranstaltungen und Workshops sind ein sinnvolles Instrument, um Veränderungsprozesse zu initiieren, voranzutreiben und nachhaltig zu verankern.

Dazu arbeiten Führungskräfte und/oder Mitarbeiter aktiv an ihren Anliegen und Fragestellungen.

Beispiele:
  • Wie wollen wir uns in unserem neu gegründeten Team organisieren und optimal zusammen arbeiten?
  • Wie optimieren wir Prozesse und Schnittstellen?
  • Welches Rollenverständnis haben Führungskräfte und Mitarbeiter?
  • Wie gehen wir mit Konflikten um?
  • Wie verbessern wir unsere Kundenkommunikation in der Beschwerdebearbeitung?
  • Welche Haltung haben wir zu den anstehenden Veränderungen? Sehen wir sie eher als Bedrohung oder als Chance?
  • Wie wollen wir Veränderungen im Tagesgeschäft konkret "leben" (z. B. "Kundenorientierung im Verkauf", "Team-Arbeit"...)?

Workshops werden von einem oder zwei Moderatoren (je nach Thema und Teilnehmerzahl) professionell vorbereitet und begleitet.

Die Moderatoren...

  • klären die Wokshopziele vorab mit dem Auftraggeber.
  • schaffen einen Rahmen, der alle Beteiligte dazu einlädt, sich aktiv zu beteiligen.
  • sorgen dafür, dass allen Beteiligten die Ziele des Workshops deutlich werden.
  • moderieren den Workshop entlang eines "roten Fadens" ziel- und ergebnisorientiert.
  • visualisieren und sichern die Ergebnisse.
  • kommunizieren de-eskalierend bei möglichen Störungen oder Konflikten in der Gruppe.
  • mischen sich nicht in inhaltliche Fragen oder Entscheidungen ein, sondern sorgen dafür, dass diese innerhalb der Gruppe thematisiert werden.

Ihr Nutzen

  • Die Moderatoren entwickeln gemeinsam mit Ihnen eine "Workshop-Dramaturgie", die auf Ihre Themen und Ziele zugeschnitten ist.
  • Die Teilnehmer können sich ganz auf die relevanten Inhalte konzentrieren, indem Sie die Prozess-Steuerung den Moderatoren überlassen.
  • Die Moderatoren unterstützen die Gruppe bei Störungen oder Konflikten und fördern so deren Arbeitsfähigkeit.
  • Sie gewinnen für Ihre Kernaufgaben wertvolle Zeit, die sie sonst für Einzelmeetings und Schnittstellen-Kommunikation aufwenden müssten.

...und vor allem: Betroffene sind auch beteiligt! So steigt die Wahrscheinlichkeit enorm, dass Beschlüsse und Maßnahmen in der Praxis auch umgesetzt werden!


Gerne beraten wir Sie individuell zur erfolgreichen Umsetzung Ihres Veränderungsvorhabens und stimmen mit Ihnen eine geeignete Vorgehensweise ab.

Ein Erstgespräch ist selbstverständlich unverbindlich und für Sie kostenlos. Kontakt hier...