Hinweise|Konflikt-Vermittlung


Mein Angebot versteht sich als vermittelnde Unterstützung in schwierigen Gesprächs-Situationen im betrieblichen bzw. beruflichen Umfeld im Sinne einer "Kommunikations-Hilfe", da die Kommunikation in Konflktsituationen oft gestört ist und so Sachlösungen erschwert - zum Beispiel:

  • In einer teilautonom arbeitenden Gruppe in der Fertigung kommt es zu Störungen im Miteinander, die die Zusammenarbeit und die Produktivität stark beeinträchtigen.
  • Eine Führungskraft möchte Unstimmigkeiten im Team bzw. zwischen Team und Führungskraft in einem Abteilungsworkshop klären, um das Arbeitsklima zu verbessern.
  • In einem Projektteam kommt es zu einem Konflikt zwischen Projekt-Beteiligten, so dass der Projekterfolg gefährdet ist.

Die Grundlage dieser Arbeitsbeziehung ist eine grundsätzlich kooperative Einstellung bzw. der Wunsch oder zumindest der ernst gemeinte Versuch, zu einer einvernehmlichen Lösung zwischen den Konfliktparteien zu gelangen. Dies steht im Gegensatz zu einer Perspektive, gegen die andere Person oder Partei "gewinnen" zu wollen, sie zu übervorteilen oder unbedingt "Recht" zu behalten.

Es kann dennoch unter Umständen sinnvoll sein, sich vor oder parallel zu einem Vermittlungsversuch rechtlichen Rat einzuholen bzw. sich juristisch vertreten zu lassen (z. B. durch Rechtsanwalt, Betriebsrat etc.).
Ihre Möglichkeit dazu bleibt von der Annahme meiner Leistungen unberührt und steht nicht grundsätzlich im Widerspruch zu ihr.

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass meine Leistung weder eine rechtliche Beratung enthält, dieser gleichkommt oder diese ersetzt.
Ich werde mich zu rechtlichen Fragen weder äußern noch Gespräche zu rechtlichen Themen mit Ihnen oder Dritten führen.

Rechtliche Beratung, rechtlichen Beistand oder rechtliche Vertretung dürfen in Deutschland nur dazu qualifizierte und befugte Berufsgruppen ausüben (z. B. Rechtsanwälte)
.

Ich behalte jederzeit vor, einen Vermittlungsversuch zu unter- oder ggf. ganz abzubrechen, sofern ich den Eindruck gewinne, dass die oben genannten Bedingungen (1-3) nicht (mehr) erfüllt sind, anderweitige fachliche Kompetenz erforderlich ist oder ich aus anderen Gründen zu der Einschätzung gelange, dass ein Vermittlungsversuch keine Aussicht (mehr) auf Erfolg hat.