Vermitteln bei Konflikten

Woran erkennen Sie Konflikte?


Konflikte sind teuer!
Sie kosten...

  • Zeit
  • Geld
  • "Nerven"/Gesundheit
  • Kunden

Folgende Merkmale können Anzeichen für akute oder latente Konflikte am Arbeitsplatz sein:

  • Nachlassende Leistungsbereitschaft
  • Das Arbeitsklima leidet, wahrnehmbare Spannung (evtl. ohne erkennbaren Anlass)
  • Rauher werdender Umgangston, Ironie oder "Sticheleien"
  • Seltener werdende "lockere Plaudereien" oder unangenehmes Schweigen
  • Sachfragen, Probleme und "Kleinigkeiten" eskalieren unangemessen stark.
  • Streit um wiederkehrende Themen, die nicht geklärt werden (bis zum nächsten Mal...)
  • "Dienst nach Vorschrift"
  • Pochen auf "Recht" und "Vorschriften", Absicherungstendenzen
  • Anhaltendes Klagen oder Kritik, ohne dass die Ursachen geklärt werden
  • "Abteilungsdenken" ("wir" gegen "die anderen"), nachlassende Kooperationsbereitschaft
  • Wichtige Informationen werden zurückgehalten
  • Andere "auflaufen-lassen"...
  • Suche nach "Schuldigen", statt nach Lösungen
  • Handlungen gegen andere Personen (z. B. persönliche Angriffe oder Klatsch "unter der Gürtellinie")
  • Hoher Krankenstand, Fehlzeiten oder hohe Mitarbeiter-Fluktuation

Ihr Nutzen

Ich unterstütze Konfliktparteien (Einzelpersonen oder Teams) im beruflichen Umfeld in "verfahrenen" Situationen.

Diese Vorgehensweise wird auch "Konfliktmoderation" oder "Mediation" genannt.
Mein Vermittlungsangebot ist dabei keine rechtlich beratende Tätigkeit und grenzt sich davon ausdrücklich ab (siehe Hinweise).

Ich unterstützte Sie als neutraler ("allparteilicher") Dritter bei der Lösung einer Situation mit folgenden Merkmalen:

  1. Die beteiligten Personen oder Parteien (z. B. Kollegen, Mitarbeiter, Partner...) wünschen sich zukünftig grundsätzlich eine gute und kooperative Zusammenarbeit miteinander.
  2. Bestimmte Themen, Hindernisse oder Streitpunkte behindern oder blockieren das Miteinander so, dass die Beteiligten den Eindruck haben, dass sie allein nicht oder nur schwer aus dieser Situation "herauskommen" und dass ein "Blick von außen" hilfreich sein könnte.
  3. Die Beteiligten sind offen für die Möglichkeit einer gemeinsam getragenen, kooperativen Lösung und bereit, dafür persönlichen Einsatz und Zeit zu investieren.

Vertraulichkeit und Verschwiegenheit bzgl. der mit dem Konflikt zusammenhängenden Sachverhalte und persönlichen Anliegen sind für mich  dabei selbstverständlich.

Bitte beachten Sie dazu unbedingt auch diese Hinweise.